Blog

Home / Impulse  / Frühlingserwachen / März
Yoga Meditation im März

Zeichen des Lebens. Frühling. Erwachen. Reinigen. Loslassen.

# SCHREIBIMPULSE

Nimm dir ein Blatt Papier oder dein Tagebuch, ein Notizbuch und beantworte für dich folgende Fragen. Komm dabei ins Spüren und beobachte, was intuitiv, spontan hochkommt. Es geht nicht darum, die Fragen möglichst gut, perfekt, sinnvoll und vollständig zu beantworten, sondern eher darum, was ist dein Gefühl, was ist für dich stimmig?

  • Wann / mit wem fühlst du dich lebendig und leicht?
  • Was möchtest du in den nächsten Wochen loslassen?
  • Was könnte sich dadurch verändern?
  • Welchem Herzenswunsch möchtest du mehr Raum geben?

# MUSIK FÜR DEN FRÜHLING

Für diesen Monat habe ich zwei Sängerinnen ausgesucht, deren Stimmen mich loslassen lassen.

Katie Melua, WONDERFUL LIFE, höre hier auf youtube.

Lola Marsh, SHE IS A RAINBOW, höre hier auf youtube.

# LEBENSRHYTHMUS IM FRÜHLING

Alles, was jetzt im Frühling nicht in Balance gebracht wird, kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Dann leiden wir unter Allergien, Verstopfung, entzündeten Nasennebenhöhlen und Husten. Wenn wir in Balance sind, kann der Frühling erneuernd und stärkend wirken.

Im Frühling ist es wichtig, dass wir das stagnierende Lymphsystem in Gang bringen, das Gewebe und die Haut stärken und den Körper leichter machen. Was du für deine Balance tun kannst?

Genieße tägliches Bürsten mit einem Seiden- oder Luffahandschuh, um den „Entgiftungsprozess“ in Gang zu bringen!

♠ Gehe in die Sauna oder ins Dampfbad, um überschüssige Toxine zu reduzieren

♠ Yogis nutzen oft ein Nasenspülkännchen, um die Nasennebenhöhlen freizuhalten. Es kann helfen Allergien vorzubeugen. Aber das muss man mögen!!!

♠ Iss Gemüse wie Sprossen, Löwenzahn, Kohl, Mangold, Endivien und Spinat (bittere, zusammenziehende Gerichte), sowie zusammenziehende Früchte wie Äpfel, Birnen und Granatäpfel.

♠ Verbringe viel Zeit draußen, um das frische Prana (Lebensenergie) des Frühlings aufzunehmen.

♠ Und auf der Yogamatte ist jetzt die beste Zeit für Armbalancen, tiefe Rückbeugen und aktivierende, erhitzende Umkehrhaltungen, sowie für stimulierendes Pranayama wie Kapalabhati.

Möchtest du die Fastenzeit nutzen, um für deine körperliche und seelische Balance etwas zu tun? Dich leichter, freier fühlen? Dann kannst du dich für unseren Online Kurs Finde deine Balance registrieren, der am 01. April beginnt.

Wenn Du Interesse an meinem Newsletter hast, kannst Du Dich hier eintragen. In meinem monatlichen Newsletter informiere ich dich über meine Kurse, Auszeiten und Seminare.